Trauerbegleitung

Drucken

Menschen, die einen Angehörigen verloren haben, unterstützt die Hospizbewegung Herford durch ein Beratungsangebot für Trauernde.

Nur geborgt

Was wir besitzen,
ist nur geborgt,
worin wir wohnen,
was wir haben,
wer wir sind.

Die wir lieben,
sind nur geborgt.
Wann sie gehen,
entscheiden wir nicht.

Wir entscheiden,
ob wir die Erinnerung
als Geschenk
annehmen wollen.

Renate Salzbrenner

Der endgültige Abschied von einem geliebten Menschen erschüttert. Danach ist nichts mehr so, wie es vorher war. Trauer braucht ihre Zeit und ihren Raum. Aber nicht immer haben die Hinterbliebenen genügend Möglichkeiten zum Gespräch – sei es weil sie ihre Mitmenschen nicht belasten wollen oder weil letztere unsicher sind, wie sie mit der Trauer umgehen sollen. So kann es wichtig werden, auf dem Weg durch die Trauer Unterstützung zu finden. Es kann gut tun Menschen zu begegnen, die zuhören und den Raum geben, sich mit dem erlittenen Verlust und der veränderten Lebenssituation auseinanderzusetzen.

Bei Beratungsdarf nehmen Sie Kontakt mit den Koordinatorinnen der Hospizbewegung Herford unter 05221/55105 auf.