Start > Veranstaltungen > Archiv

Archiv

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

"Märchen von Tod und Auferstehung"
Lesung bei Kerzenschein

Wann: 19. November 2012, 19:30 Uhr
Wo: Frühherrenhaus, Petersilienstraße 3, 32052 Herford
Referentin: Simone Warken

Der Übergang vom Diesseits zum Jenseits ist die Schwelle des Todes. Die Märchen aller Völker erzählen von Begegnungen mit dem Tod als Ende des Lebens und auch davon, wie er überwunden wird. Oft müssen Märchenhelden schon zu Lebzeiten sich in das Reich des Todes begeben, um sich zu bewähren. Sterben und Loslassen gehört zum Leben dazu: Träume, Hoffnungen und Wünsche sterben schon zu Lebzeiten. Überalterte Vorstellungen müssen wir loslassen, um uns auf Neues einzulassen und im Leben Veränderung zu erfahren.

Die Bielefelder Erzählkünstlerin Simone Warken wird Märchen vortragen, die von Tod, Wandel und Erneuerung erzählen. Staunen und schmunzeln Sie, wie die Märchen mit dem Tod umgehen und ihm eine Stimme geben.Klangvolle Musik auf der keltischen Harfe bereichert den Märchenabend.

Einladung zur Veranstaltung PDF 171 KB

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

2. Herforder Hospiznacht

„Mit allen Sinnen leben“ – unter diesem Motto findet am 31. August 2012 die 2. Herforder Hospiznacht rund um die Johanniskirche statt. Alle, die Lust haben, einen stimmungsvollen Spätsommerabend zu verbringen, sind herzlich eingeladen und dürfen sich auf einen musikalischen Auftakt der Folkband Greenery, Geselligkeit bei Fingerfood und Wein und den schwedischen Film „Wie im Himmel“ freuen.

Hören, riechen, schmecken, sehen – in der Hospiznacht möchten wir das Leben mit allen Sinnen wahrnehmen und genießen.

Alle Informationen finden Sie hier: PDF 1160 KB

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Einführungskurs in die Sterbebegleitung

Der Einführungskurs beginnt am 22. September 2012. Er umfasst zwei ganztägige und zehn wöchentliche Treffen in einem Gesamtumfang von 160 Stunden.

Der Kurs soll ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen auf die psychosoziale Begleitung schwerstkranker, sterbender Menschen und ihrer Angehörigen vorbereiten und stellt einen wichtigen Baustein der Hospizarbeit dar.

Grundlegender Bestandteil des Kurses sind praktische Einheiten zur eigenen Biographie, da die bewusste Auseinandersetzung mit eigenen Gefühlen und Erfahrungen eine elementare Voraussetzung für die offene und authentische Begegnung mit den Fragen, Ängsten und Bedürfnissen der Kranken und ihrer Bezugspersonen ist.

Zudem werden theoretische und/oder praktische Inhalte zu Themen wie den Sterbephasen, Kommunikation und Gesprächsführung, Motivation, der Schmerztherapie, dem Krankheitsbild der Demenz u.v.a.m. vermittelt.

Alle Termine und Informationen finden Sie hier: PDF 160 KB

Bei Interesse können Sie sich gerne in unserem Büro melden.

   

Seite 12 von 15