Start > Der Hospizgedanke

Der Hospizgedanke

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Hospiz ist ein altes Wort, das soviel bedeutet wie Gastfreundschaft, Herberge.

Im Mittelalter wurden in den Hospizen Pilger aufgenommen, um Ihnen Stärke und Kraft für den weiteren Weg zu geben.

Die Hospizbewegung heute bemüht sich, diese alte Tradition im mitmenschlichen Umgang mit Schwerstkranken und Sterbenden wieder zu leben.

Ein wesentliches Ziel der Hospizbewegung ist es, Menschen in der letzten Lebensphase Aufmerksamkeit und Zeit zukommen zu lassen, aber auch konkrete medizinische und pflegerische Hilfe zu ermöglichen.

Die Würde eines jeden Menschen und seine Einzigartigkeit werden geachtet, seine Autonomie wird respektiert und unterstützt.

Jeder Mensch erfährt Wertschätzung und respektvolle Zuwendung.

Im Vordergrund der ambulanten Hospizarbeit steht die ambulante Betreuung im Haushalt, im Alten- oder Pflegeheim und auch in der Klinik mit dem Ziel, sterbenden Menschen ein möglichst würdevolles und selbst bestimmtes Leben bis zum Ende zu ermöglichen sowie die Familie in diesem Prozess zu begleiten, zu entlasten und zu unterstützen.